Kultur

Newsletter Abonnieren

DOWNLOAD MONATSPROGRAMM

Kunst in der Militärkantine

 

 

MI, 22. JANUAR 2020, 19 UHR

Stamm WürdeKompass

EIN AUSTAUSCH ZUR STÄRKUNG DES BEWUSSTSEINS MENSCHLICHER WÜRDE

Jeweils am ersten Dienstag und dritten Mittwoch des Monats trifft sich  die WürdeKompass-Gruppe in Militärkantine zum Stamm im Restaurant, um über menschliche Würde im täglichen Zusammenleben zu diskutieren.

 

Eine gute Gelegenheit für Interessierte die WürdeKompass-Gruppe kennenzulernen und sich auszutauschen.

 

Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, diese ist kostenlos.


MI, 22. JANUAR 2020, AB 19 UHR

DRINK & DRAW

ZEICHNEN, TRINKEN, FACHSIMPELN

Drink & Draw in der Militärkantine: 
Zeichnerinnen und Zeichner treffen sich alle zwei Wochen in lockerer Atmosphäre, um gemeinsam der Leidenschaft "Scribbeln-Zeichnen-Gestalten"mit Stift und Papier zu frönen. 

 

Es gibt keine Regeln oder Erwartungen - jede und jeder bringt sich so in die kreative Runde ein, wie sie oder er möchte. Ob nun skizziert, beobachtet, fachgesimpelt oder einfach nur das Feierabendbier genossen wird, entscheidet jede und jeder für sich selber.

 

Ziel ist ein reger Austausch an Erfahrungen, jede Menge neue Inputs und natürlich ein paar gesellige und coole Zeichenjams.


In diesem Sinne: Spitzt eure Bleistifte und bis bald in der Militärkantine!

 

Eintritt frei


DO, 23. JANUAR 2020, 20 Uhr

Töbi Tobler & Christoph Pfändler: «TOPF 1»

CD-/Plattentaufe

Die beiden Ausnahme-Hackbrettler Töbi Tobler und Christoph Pfändler präsentieren ihren ersten gemeinsamen Tonträger, eine Langspielplatte mit beigelegter CD.


Die Musik von „TOPF 1“ wurde während dem Spielen frei erfunden und kommt avantgardistisch, unkonventionell und doch greifbar daher. Elf abwechslungsreiche, stimmungsvolle Tracks zeugen von einer quicklebendigen Kommunikation und erfrischender Experimentierlust. Die Musik von Tobler und Pfändler ist eine eigene Sprache und überrascht nebst den Musikern selbst auch die Zuhörenden immer wieder aufs Neue.

 

Stellenweise unterstützt durch das geniale Schlagzeugspiel von Julian Sartorius, ist den beiden Hackbrettlern mit diesen Aufnahmen ein veritabler Coup gelungen.

 

Konzert mit Töbi Tobler, Christoph Pfändler und Julian Sartorius.

Eintritt Fr. 30.00 / Fr. 15.00 (Schüler*innen, Student*innen)

 

Reservation empfohlen unter kultur@militaerkantine.ch.


Sa, 25. Januar 2020, 9.30 - 12.00 Uhr

Brush-Lettering-Kurs *Ausgebucht*

Lerne schön zu schreiben

Würdest du gerne schöne Karten schreiben oder kreative Notizen hinterlassen? Dann melde dich für den Kurs mit Zoe Feichtinger an! Zum zweiten Mal vermittelt sie in der Militärkantine die Grundfertigkeiten des Brush-Letterings.
 
Zoe Feichtinger ist 13 Jahre alt, lettert seit fast einem Jahr und konnte schon an Events in Davos und Basel Gast-Aufträge ausführen und in St.Gallen Kurse geben. Im Kurs in der Militärkantine stellt sie dir verschiedene Stifte und Schreiber vor und du lernst, mit ihnen schöne Schriftzüge und Farbekreationen auf diverse Papiere zu zaubern.  
 
Kursgeld (inkl. Material): Erwachsene Fr. 20.00, Kinder/Jugendliche bis 16 Jahre Fr. 10.00.  
 

Der Kurs ist ausgebucht, es können leider keine weiteren Anmeldungen entgegengenommen werden.


SO, 2. FEBRUAR 2020, 17 UHR

Goran Kovacevic & Stefan Baumann: TWO-gether

Zwei Künstler, eine Musik

Stefan Baumann und Goran Kovacevic verbindet ihr breites Spektrum über viele musikalische Genres, ihre Lust zu improvisieren, ihr interdisziplinäres Schaffen in Tanz, Theater, Film und Klangkunst, die Liebe zur Musik und die Virtuosität auf ihren Instrumenten. Es treffen sich zwei Künstler, die beide ihre eigene Sprache entwickelt haben und sich intuitiv verstehen.

 

Der riesige Tonumfang, der singende Klang und die stilistische Bandbreite des Akkordeons und der erdige, wehmütige und sehnsüchtige Klang des Cellos ergänzen und bereichern sich, strahlen, singen, atmen, tanzen, weinen, jubeln, flüstern, verschmelzen, versinken, funkeln, brummeln, hecheln - eine riesige Klangpalette, welche die beiden Musiker ausloten und virtuos bespielen. Dabei verbinden sie persönliche künstlerische Eigenheiten und reichen musikalischen Erfahrungen von Folk über Jazz bis zu Improvisationen, und verweben diese mit Meilensteinen der klassischen Musikgeschichte.

 

Das gegenseitiges Verständnis der beiden Top-Musiker und die Musik als universelle Sprache schaffen eine grenzenlose Einheit, eine Symbiose voller Lebenslust und Übermut zum intensiven Hören, Abtauchen und Ergründen, ein Konzert der Extraklasse.

 

Türöffnung 16.30 Uhr, Beginn 17 Uhr.

Eintritt Fr. 25.00, ermässigt Fr. 15.00 (Jugendliche, Student*innen, Senior*innen).

 

Reservation unter kultur@militaerkantine.ch.

 


DI, 4. FEBRUAR 2020, 19 UHR

Stamm WürdeKompass

EIN AUSTAUSCH ZUR STÄRKUNG DES BEWUSSTSEINS MENSCHLICHER WÜRDE

Jeweils am ersten Dienstag und dritten Mittwoch des Monats trifft sich  die WürdeKompass-Gruppe in Militärkantine zum Stamm im Restaurant, um über menschliche Würde im täglichen Zusammenleben zu diskutieren.

 

Eine gute Gelegenheit für Interessierte die WürdeKompass-Gruppe kennenzulernen und sich auszutauschen.

 

Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, diese ist kostenlos.


MI, 5. FEBRUAR 2020, AB 19 UHR

DRINK & DRAW

ZEICHNEN, TRINKEN, FACHSIMPELN

Drink & Draw in der Militärkantine: 
Zeichnerinnen und Zeichner treffen sich alle zwei Wochen in lockerer Atmosphäre, um gemeinsam der Leidenschaft "Scribbeln-Zeichnen-Gestalten"mit Stift und Papier zu frönen. 

 

Es gibt keine Regeln oder Erwartungen - jede und jeder bringt sich so in die kreative Runde ein, wie sie oder er möchte. Ob nun skizziert, beobachtet, fachgesimpelt oder einfach nur das Feierabendbier genossen wird, entscheidet jede und jeder für sich selber.

 

Ziel ist ein reger Austausch an Erfahrungen, jede Menge neue Inputs und natürlich ein paar gesellige und coole Zeichenjams.


In diesem Sinne: Spitzt eure Bleistifte und bis bald in der Militärkantine!

 

Eintritt frei


Do, 6. FEBRUAR 2020, 18 - 20 Uhr

Cafè Rumantsch

Rumantschas e rumantschs s'inscuntran per cultivar lur lingua.

Scha tü hast vöglia da discuorrer o dudir duos uras be rumantsch schi t'annunzcha pro mai ed üna sopcha sarà reservada: gabi.lemm@bluewin.ch.

 

Cuosts: Consumaziun + ün tschincun.


Do, 6. Februar 2020, ab 18.30 Uhr

Reeto von Gunten: Alltag Sonntag - der neue Diaabend

Eintopfen: Spoken Word & Eintopf

Alles stehen und liegen lassen, endlich mal wieder Ruhe finden, die eigene Mitte – mitten in der Woche. Wie Yoga, nur lustiger. Ausgesprochen lustig sogar, inklusive Lachmuskelkater.


Dazwischen magische Momente, Staunen über die Welt und die eigene Wahrnehmung. Wie Marihuana, nur gesünder. So, dass man sich anschliessend besser fühlt, inspiriert und entspannt. Weil man weiss, dass das Leben von jetzt an etwas leichter wird.


Das ist „Alltag Sonntag”, der neue Diaabend von Reeto von Gunten.


Es gibt Leute, die tatsächlich glauben, er arbeite nur am Sonntagmorgen, weil man ihm dann schweizweit am Radio dabei zuhören kann. Doch selbstverständlich arbeitet er auch unter der Woche, so wie wir alle. Genau genommen arbeitet er eigentlich die ganze Zeit. Nur sieht er seine Arbeit als Vergnügen; als Spiel, bei dem er herausfinden will, wie man aus kleinen Freuden ein grösseres Glück bauen kann. Mit seinem neuen Diaabend zeigt er auf, wie einfach dies uns allen gelingen kann.


Er ist wie Therapie, nur günstiger. Lustiger. Und er hält länger an, im besten Fall sogar für immer. Alltag Sonntag, eben.


Reeto von Gunten steht seit 2003 als Erzähler auf Bühnen, ist Radiomoderator (SRF3), Kopf der Geschichtenwerkstatt Atelieer und der Begründer der Revolution des Diaabends. „Alltag Sonntag” ist nach der „iSee”-Trilogie sein vierter Diaabend und heisst auch deshalb anders, weil ihm Tetralogie zu sehr nach Milchverpackung klingt.

 

Wie immer beim "Eintopfen" gilt: Zuerst gibt's was Feines für den Gaumen, dann was auf die Ohren. 

18.30 h Eintopf, 20 h Show.

Eintritt: Fr. 38.00 inkl. Eintopf, Fr. 28.00 ohne Eintopf.

Unbedingt Vorverkauf nutzen. Hier.


SO, 9. Februar 2020, AB 17.30 UHR

MILONGA PARQUE PATRICIOS

TANGO IM HISTORISCHEN SAAL

Der Anlass für alle Tango-Liebhaberinnen und -Liebhaber und die, die es werden wollen.
 

17:30 - 18:30 Rafael Herbas aus Buenos Aires gibt eine Tangostunde (Niveau wird den Teilnehmenden angepasst). 

18:30 - 22.00 Uhr Milonga mit Duo Renata Giannini & Gabino Arce und DJ Rafa (traditionelle Musik).

 

Gabino Arce spielt seine feurige argentinische Gitarre und führt uns direkt zum imposanten Buenos Aires. Als grosser Arrangeur und Komponist hat er in Südamerika mit seinem Tango Quartett "Quarteto Tangente" auf den grossen Bühnen gespielt. In seiner Heimat hat er mit diversen Musikern des Tangos und Folklore zusammengearbeitet und viele Sänger/-innen weltweit musikalisch begleitet. Alle Stücke bestehen aus eigenen Arrangements, die er sorgfältig mit dem Kriterium tanzbar auserwählt und mit seiner speziellen Note ausgeschmückt hat.

Renata Giannini kommt ursprünglich aus Brasilien. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Singen und Tanzen verschiedener lateinamerikanischen Rhythmen. Durch ihr versiertes künstlerisches Talent ist sie in der Lage, Songtexte zu interpretieren und auf bester Art auf mehreren Sprachen zu übersetzen oder zu adaptieren. Die Stimme mal sanft, mal kraftvoll trifft jeden Tangoliebenden direkt ins Herz.

Live gespielte Cortinas - Tanzvergnügen auch zwischen den Tandas

 

Eintritt: Milonga Fr. 25.00 / Tangostunde & Milonga Fr. 40.00

 

Weitere Informationen findet Ihr auch auf der Seite von Rafael Herbas. 


MI, 19. FEBRUAR 2020, 19 UHR

Stamm WürdeKompass

EIN AUSTAUSCH ZUR STÄRKUNG DES BEWUSSTSEINS MENSCHLICHER WÜRDE

Jeweils am ersten Dienstag und dritten Mittwoch des Monats trifft sich  die WürdeKompass-Gruppe in Militärkantine zum Stamm im Restaurant, um über menschliche Würde im täglichen Zusammenleben zu diskutieren.

 

Eine gute Gelegenheit für Interessierte die WürdeKompass-Gruppe kennenzulernen und sich auszutauschen.

 

Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, diese ist kostenlos.


MI, 19. FEBRUAR 2020, AB 19 UHR

DRINK & DRAW

ZEICHNEN, TRINKEN, FACHSIMPELN

Drink & Draw in der Militärkantine: 
Zeichnerinnen und Zeichner treffen sich alle zwei Wochen in lockerer Atmosphäre, um gemeinsam der Leidenschaft "Scribbeln-Zeichnen-Gestalten"mit Stift und Papier zu frönen. 

 

Es gibt keine Regeln oder Erwartungen - jede und jeder bringt sich so in die kreative Runde ein, wie sie oder er möchte. Ob nun skizziert, beobachtet, fachgesimpelt oder einfach nur das Feierabendbier genossen wird, entscheidet jede und jeder für sich selber.

 

Ziel ist ein reger Austausch an Erfahrungen, jede Menge neue Inputs und natürlich ein paar gesellige und coole Zeichenjams.


In diesem Sinne: Spitzt eure Bleistifte und bis bald in der Militärkantine!

 

Eintritt frei


SA, 22. FEBRUAR 2020, 13.30 BIS 17 UHR

Kinderfasnacht

FÜR GROSS UND KLEIN

Fasnacht in der Militärkantine für Gross und Klein. Mit Spielen im grossen Saal und auch draussen. Und Sirupbar. Und einem Guggenplausch. 

 

Eintritt Fr. 5.00 für maskierte Erwachsene, mehr für unmaskierte Fasnachtsbütz. 


Mi, 4. März 2020, 20 Uhr

drive on

Jazz mit Bodenhaftung

Im Herbst 2017 dirigierte Francisco Obieta die Uraufführung des Grosswerks „Unzeit Gemäss“ von Urs C. Eigenmann für Musik, Lyrik und Tanz. Zwei Jahre später trafen sich diese beiden Musiker anlässlich der Gründung IG Kultur wieder und Francisco Obieta meinte, dass sie doch endlich mal zusammen spielen sollten. Eigenmann hat das sofort mit grosser Begeisterung umgesetzt. Sein Wunsch war schon lange, mit Querflöte eine Band zu bilden und fragte den Flötisten Erich Tiefenthaler an, ebenso seinen langjährigen Freund und Schlagzeuger Andy Leumann, mit dem er viele Jahre in verschiedenen Bands zusammengespielt hat, vor allem bei „off&out“ und „Umamaca“, neu auch bei „soulshine“ mit der Sängerin Sylvie Engeler und „Sundrops“ mit den Sängerinnen Leandra Wiesli und Yara Schmitter. Beide schlossen sich sofort der Idee, zusammen eine Band zu bilden, an.

 

Im Sommer 2019 trafen sich die vier Musiker zum ersten Mal zu einer Probe und besiegelten, mit „Drive On“ weiterzugehen. So kann in absehbarer Zeit die Story bestimmt mit vielen tollen Ereignissen ergänzt werden, wie nun mit der Premiere in der Militärkantine.

 

Erich Tiefenthaler: Flöte

Urs C. Eigenmann: Piano

Francisco Obieta: Bass

Andy Leumann: Schlagzeug

 

Eintritt Fr. 25.00

 

Vorverkauf: NotenPunkt, Spisergasse 43, St.Gallen, st.gallen@noten.ch

 

Mehr auch unter www.drive-on.ch.


Do, 12. März 2020, ab 18.30 Uhr

Häberli Oggier: Wörter wie wir

Eintopfen: Spoken Word & Eintopf

Geschichten sind nicht gut, weil sie wahr sind, sondern weil sie überzeugen. Und davon handelt das erste Geschichtenprogramm von Häberli Oggier.

 

Da läuft ein Panther frei herum. Nicht in den Regenwäldern Südostasiens, sondern im Laubwald im Kanton Bern. Woher kommt er? Warum ist er hier? Wann geht er wieder? Auf migrierende Bären ist man hierzulande mittlerweile vorbereitet und weiss, was zu tun ist: Bär, Problembär,

Risikobär, toter Bär. Aber dieses Tier kennt man auch beim Amt für Jagd und Fischerei nicht – ein Land steht Kopf.

Häberli Oggier erzählen Geschichten über die Eigenschaften der viertgrössten Raubkatze der Welt, über Angst und wie sie funktioniert, und darüber, was das Ganze eigentlich mit Sprache zu tun hat.

 

“Wörter wie wir” ist eine Lesung mit Geschichten, Bildern und Filmen, erzählt auf Mundart und andere Sprachen.

 

Lorenz Häberli und Luc Oggier sind Germanisten, Historiker und Musiker. Lorenz häberli kennt man auch als Synchronstimme von "Lo", Luc Oggier als diese von "Leduc". Mit „Wörter wie wir“ wechseln sie zum ersten Mal von der grossen Musik- auf die kleine Spoken Word-Bühne.

 

Wie immer beim "Eintopfen" gilt: Zuerst gibt's was Feines für den Gaumen, dann was auf die Ohren. 

18.30 h Eintopf, 20 h Show.

Eintritt: Fr. 38.00 inkl. Eintopf, Fr. 28.00 ohne Eintopf.

Unbedingt Vorverkauf nutzen. Hier.


SO, 15. März 2020, AB 17.30 UHR

MILONGA PARQUE PATRICIOS

TANGO IM HISTORISCHEN SAAL

Der Anlass für alle Tango-Liebhaberinnen und -Liebhaber und die, die es werden wollen.
 

17:30 - 18:30 Rafael Herbas aus Buenos Aires gibt eine Tangostunde (Niveau wird den Teilnehmenden angepasst). 

18:30 - 22.00 Uhr Milonga mit Gran Show mit Roberto Herrera & Laura Legazcue und DJ Rafa (traditionelle Musik).

 

Roberto Herrera: Tänzer, Choreograph & Tango Maestro. Er gehört bereits zur Geschichte des Tangos: Sein Tanzstil und sein Können als Lehrer werden universell auf höchstem Niveau betrachtet. Im Tango von Roberto existieren Tradition, Innovation und Experiment nebeneinander 
 
Laura Legazcue:  Tänzerin, Choreographin & Lehrerin auf internationalem Niveau. Sie reist seit 15 Jahren um die Welt und lehrt und tanzt kontinuierlich Tango. Seit 2013 tanzt sie mit Roberto, einem der grössten Tangotänzer der Geschichte.
 

Eintritt: Milonga Fr. 25.00 / Tangostunde & Milonga Fr. 40.00

 

Weitere Informationen findet Ihr auch auf der Seite von Rafael Herbas. 


Do, 2.4.2020, ab 19.30 Uhr

Pottcast

Die schrägste Talk-Show der Schweiz mit Knackeboul und LUUK

Kennt ihr das, wenn zwei Dudes eine Friedenspfeife qualmen und über Essen und den Weltuntergang sprechen und ihnen tausende Menschen dabei zuhören? Nein? Das kannten Luuk und Knackeboul auch nicht, bevor sie mit ihrem Pottcast genau das hervorriefen.

 

Um das Absurditäts-Level noch einen Ticken hochzuschrauben, gehen sie jetzt sogar einen Schritt weiter. Sie bringen den Pottcast auf die Bühne. Sie gehen auf Pottcast-Tour. In der Militärkantine wird live auf der Bühne stoned philosophiert, gelachflasht und die eine oder andere Schokoladenspeise in sich hineingetan. Da müsst ihr dabei sein.

 

Freut Euch auf unterhaltende, schräge Gespräche, die eine oder andere lokale Überraschung im Vorprogramm sowie die Food-Kritik in der beliebten Rubrik «Gault Millieu».

 

Tür & Bar ab 19.00 Uhr, Beginn 19.30 Uhr

 

Eintritt Fr. 20.00.

Unbedingt Vorverkauf nutzen! Hier geht's zum Vorverkauf.

 

Wer mal reinhören will: http://smarturl.it/pottcast


Di, 28. April 2020, ab 18.30 Uhr

Lidija Burcak: Lidija liest Leben

Eintopfen: Spoken Word & Eintopf

Seit 1990 schreibt Lidija Burcak, geboren 1983 in Winterthur, Tagebücher. Diese waren niemals für die Öffentlichkeit gedacht. Doch Dinge ändern sich. Zum Glück, denn heute erinnern sie uns an die Einfachheit und Herausforderung, Mensch zu sein.

 

„Wenn ich in mein Tagebuch schreibe, weiss ich nie, wo mein Satz enden wird. Das ist für mich ein Ausdruck von Freiheit – zumindest auf Papier. Was mich in meinem Denken vom Denken zurückhält oder wenn ich trotzig Undenkbares denke, dann sind das andere Geschichten. Sie erzählen uns von dem, wer wir sind. Dann geht es nicht mehr um mich, sondern um uns alle.“

 

Was hier niedergeschrieben steht, ist ein bisschen Jammern, ein bisschen Jugo und viel Ja zum Leben. Die persönlichen Lektionen des Sichkennenlernens und Erwachsenwerdens entfalten sich zu Manifesten für Anerkennung, gegen Vorurteile und um „ändlich mal en verdammte Platz i dere Welt z finde“.

 

Lidija Burcaks Gedanken und Ideen kreisen um das Leben, um Freunde und Feinde, um Geliebte und Verhasste, um Gesellschaft und Identität, um alles und nichts. Dabei entsteht eine Welt der Worte, die getränkt ist von humorvollem Ernst und ernsthaftem Humor. Diese Verbindung von Stärke und Verletzlichkeit, dieses Miteinander des unglaublich Intimen und dadurch gleichzeitig so Allgemeinen ist tief berührend.

 

Wie immer beim "Eintopfen" gilt: Zuerst gibt's was Feines für den Gaumen, dann was auf die Ohren. 

18.30 h Eintopf, 20 h Show.

Eintritt: Fr. 38.00 inkl. Eintopf, Fr. 28.00 ohne Eintopf.

Unbedingt Vorverkauf nutzen. Hier.


MI, 29. April 2020, AB 17.30 UHR

MILONGA PARQUE PATRICIOS

TANGO IM HISTORISCHEN SAAL

Der Anlass für alle Tango-Liebhaberinnen und -Liebhaber und die, die es werden wollen.
 

17:30 - 18:30 Rafael Herbas aus Buenos Aires gibt eine Tangostunde (Niveau wird den Teilnehmenden angepasst). 

18:30 - 22.00 Uhr Milonga mit Bandonegro Tango Orquesta & DJane Dinah aus Luzern.

 

Bandonegro ist ein tolles Quartett von jungen Musikern aus Polen. Sie spielen unter anderem Versionen von Juan D’Arienzo, Carlos di Sarli, Anibal Troilo & Osvaldo Pugliese und laden damit zum Tanzen des sogenannten „Tango para bailar”. Mehr bandonegro.com/

 

Eintritt: Milonga Fr. 25.00 / Tangostunde & Milonga Fr. 40.00

 

Weitere Informationen findet Ihr auch auf der Seite von Rafael Herbas. 


Do, 14. Mai 2020, 20 Uhr

Pippo Pollina: L'altro concerto

Grosser Musiker, klein und fein

Das Theater Jetzt feiert sein 25 jähriges Bestehen unter dem Motto «5 x feste feiern» mit fünf Anlässen. Das 5. Fest findet in der Militärkantine statt:

 

Bühne frei für einen Musiker, der mit seinen italienischen Liedern durch ganz Europa tourt und auch schon mal das Hallenstadion füllt oder die Arena di Verona.

 

In St.Gallen spielt Pippo Pollina "L’altro concerto". Zum erstenmal seit 30 Jahren tritt er auf ohne Verstärkung und Begleitband. Nur er, seine Gitarre und ein Programm, das von Ort zu Ort anders ist.

 

Dass er es in der Jubiläumsreihe von Theater Jetzt zeigt, hat mit zwei Geschichten zu tun, die der italienische Sänger selbst nicht mehr wissen dürfte. Zu Beginn also eine Anekdote, dann aber Auftritt Pippo Pollina! Im kleinen und feinen Rahmen. 

 

Eintritt Fr. 40.00 (regulär), Fr. 35.00 (Bienfaiteurs du thèâtre).

 

Türöffnung 19 h, Beginn 20 h

 

Reservation über Theater Jetzt.


SO, 14. Juni 2020, AB 17.30 UHR

MILONGA PARQUE PATRICIOS

TANGO IM HISTORISCHEN SAAL

Der Anlass für alle Tango-Liebhaberinnen und -Liebhaber und die, die es werden wollen.
 

17:30 - 18:30 Rafael Herbas aus Buenos Aires gibt eine Tangostunde (Niveau wird den Teilnehmenden angepasst). 

18:30 - 22.00 Uhr Milonga 

 

Eintritt: Milonga Fr. 10.00 / Tangostunde & Milonga Fr. 25.00

 

Weitere Informationen findet Ihr auch auf der Seite von Rafael Herbas. 


SO, 9. August 2020, AB 17.30 UHR

MILONGA PARQUE PATRICIOS

TANGO IM HISTORISCHEN SAAL

Der Anlass für alle Tango-Liebhaberinnen und -Liebhaber und die, die es werden wollen.
 

17:30 - 18:30 Rafael Herbas aus Buenos Aires gibt eine Tangostunde (Niveau wird den Teilnehmenden angepasst). 

18:30 - 22.00 Uhr Milonga Duo Luna - Ibañez und DJ Rafa (traditionelle Musik).

 

Eintritt: Milonga Fr. 25.00 / Tangostunde & Milonga Fr. 40.00

 

Weitere Informationen findet Ihr auch auf der Seite von Rafael Herbas. 


Do, 22. Oktober 2020, ab 18.30 Uhr

Kilian Ziegler: Geschickt

Eintopfen: Spoken Word & Eintopf

Der Gang zum Briefkasten - Kribbeln, Vorfreude und die Frage aller Fragen: Ist er heute endlich da? Der Liebesbrief, der Lottogewinn, der Umschlag, der alles verändert?

 

Kilian Ziegler und Samuel Blatter zeigen in ihrem neuen Programm, was sie im und auf dem Kasten haben. Humorvoll, scharfsinnig und mit Leichtigkeit besingen sie die Krone der Kommunikation: den Brief. Denn selbst wenn die Poststelle den Schalter umlegt und für immer schliesst, der Brief ist noch lange nicht geliefert!

 

Wenn es um Worte geht, ist Kilian Ziegler, Poetry Slam Schweizermeister 2018, die richtige Adresse. Virtuos und schlagfertig nennt er die  Dinge (und den Pöstler) beim Namen und zeigt dem Publikum, wo Bartli die Post holt. An seiner Seite, der Musiker Samuel Blatter, der mit unverwechselbaren Songs und lakonisch-bissigen Kommentaren für Kontrast und Lacher sorgt.

 

Sprachgewaltig und mit der nötigen Portion Selbstironie werden die Pointen von Ziegler und Blatter punktgenau zugestellt. Mit Wortspielen als ihr Markenzeichen, drücken die beiden jedem Thema geschickt ihren Stempel auf.

Ihr drittes Programm ist eine temporeiche Liebeserklärung an den Brief im post-Post-Zeitalter - ganz nach dem Motto: Kommunikation ist immer noch die beste Unterhaltung.

 

Slam Poetry, Kabarett und Musik - das volle Paket! Alles andere ist B-Post.

 

Wie immer beim "Eintopfen" gilt: Zuerst gibt's was Feines für den Gaumen, dann was auf die Ohren. 

18.30 h Eintopf, 20 h Show.

Eintritt: Fr. 38.00 inkl. Eintopf, Fr. 28.00 ohne Eintopf.


Do, 26. November 2020, ab 18.30 Uhr

Die Gebirgspoeten: Arthrose vom Napf - Ein Justizirrtum

Eintopfen: Spoken Word & Eintopf

Unerhörtes hat sich zugetragen: Ein Gesangsbanause hat die Herbsttournee eines Jodlerchors ruiniert. Auf der Suche nach Gerechtigkeit treten in einem obskuren Strafprozess üble Machenschaften zutage. Ein schwedischer Sägenexperte, eine Fotofalle und ein ausschliesslich im Genitiv sprechender Taxifahrer treten in den Zeugenstand.

 

In ihrem neuen Bühnenprogramm werden die Gebirgspoeten zum Gericht und wühlen auf absurde und aberwitzige Weise in den Niederungen eines Dorfes.

 

Von und mit: Rolf Hermann, Matto Kämpf, Achim Parterre.

 

Die Gebirgspoeten Rolf Hermann, Achim Parterre und Matto Kämpf gelten zurecht als die skurillste Boygroup der Schweizer Literaturszene.

Schweizer Radio und Fernsehen

 

Es dürfte sich um die bedächtigste gelungene Pointenjagd aller Zeiten handeln.

Züri-Tipp

 

Tränen lachen die Erwachsenen über die Gebirgspoeten.

Basellandschaftliche Zeitung

 

Der Dilletantismus ist gewollt - und die Gebirsgspoeten beherrschen ihn.

Zofinger Tagblatt

 

Fulminant!

Frutigblättli

 

Wie immer beim "Eintopfen" gilt: Zuerst gibt's was Feines für den Gaumen, dann was auf die Ohren. 

18.30 h Eintopf, 20 h Show.

Eintritt: Fr. 38.00 inkl. Eintopf, Fr. 28.00 ohne Eintopf.


SO, 13. Dezember 2020, AB 17.30 UHR

MILONGA PARQUE PATRICIOS

TANGO IM HISTORISCHEN SAAL

Der Anlass für alle Tango-Liebhaberinnen und -Liebhaber und die, die es werden wollen.
 

17:30 - 18:30 Rafael Herbas aus Buenos Aires gibt eine Tangostunde (Niveau wird den Teilnehmenden angepasst). 

18:30 - 22.00 Uhr Milonga 

 

Eintritt: Milonga Fr. 10.00 / Tangostunde & Milonga Fr. 25.00

 

Weitere Informationen findet Ihr auch auf der Seite von Rafael Herbas. 


Kreuzbleicheweg 2
9000 St.Gallen, Schweiz
Tel. +41 71 279 10 00
schlafen@militaerkantine.ch