Kultur

Newsletter Abonnieren

DOWNLOAD MONATSPROGRAMM

Kunst in der Militärkantine

 

 

Do, 24. September 2020, 19.30 Uhr

Playback-Theater

Stadt im Dialog

Die ganze Stadt ist eine Bühne! Das Playback-Theater tritt mit der Stadt in Dialog und spielt, was das Publikum bestimmt.

 

Täglich erlebst du Neues und Einiges bleibt unvergessen. Dieser Theaterabend wird aus den Geschichten gewoben, die das Leben schreibt.

 

Das Playback-Theater St. Gallen spielt, was dir auf dem Magen oder am Herzen liegt, was dich bewegt und berührt. Da fliessen manchmal die Tränen vor Lachen oder weil das Gespielte so unter die Haut geht.

 

Türöffnung 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr

Kollekte.

www.playbacktheater-sg.ch


MI, 30. September 2020, AB 19 UHR

DRINK & DRAW

ZEICHNEN, TRINKEN, FACHSIMPELN

Drink & Draw in der Militärkantine: 
Zeichnerinnen und Zeichner treffen sich alle zwei Wochen in lockerer Atmosphäre, um gemeinsam der Leidenschaft "Scribbeln-Zeichnen-Gestalten"mit Stift und Papier zu frönen. 

 

Es gibt keine Regeln oder Erwartungen - jede und jeder bringt sich so in die kreative Runde ein, wie sie oder er möchte. Ob nun skizziert, beobachtet, fachgesimpelt oder einfach nur das Feierabendbier genossen wird, entscheidet jede und jeder für sich selber.

 

Ziel ist ein reger Austausch an Erfahrungen, jede Menge neue Inputs und natürlich ein paar gesellige und coole Zeichenjams.


In diesem Sinne: Spitzt eure Bleistifte und bis bald in der Militärkantine!

 

Eintritt frei


Do, 1. Oktober 2020, 18 - 20 Uhr

Cafè Rumantsch

Rumantschas e rumantschs s'inscuntran per cultivar lur lingua.

Scha tü hast vöglia da discuorrer o dudir duos uras be rumantsch schi t'annunzcha pro mai ed üna sopcha sarà reservada: gabi.lemm@bluewin.ch.

 

Cuosts: Consumaziun + ün tschincun.

 

www.rumantsch-cun-gabi.ch


DI, 6. Oktober 2020, 19 UHR

Stamm WürdeKompass

EIN AUSTAUSCH ZUR STÄRKUNG DES BEWUSSTSEINS MENSCHLICHER WÜRDE

Zwei Mal im Monat trifft sich  die WürdeKompass-Gruppe in Militärkantine zum Stamm im Restaurant, um über menschliche Würde im täglichen Zusammenleben zu diskutieren.

 

Eine gute Gelegenheit für Interessierte die WürdeKompass-Gruppe kennenzulernen und sich auszutauschen.

 

Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, diese ist kostenlos.


Mi, 7. Oktober 2020, ab 18.30 Uhr

Stamm #TwibiSG

Der Social-Media-Stamm

Jeden ersten Mittwoch des Monats treffen sich Social-Media-Player aus und um St.Gallen zum Austausch und gemütlichen Beisammensein.
Alle dürfen kommen: Twitterer, Blogger, Facebooker, Instagramer, Tik Toker und solche, die es noch werden wollen.
 
Eintritt frei.
 
Twitter:  @twibisg

MI, 14. Oktober 2020, AB 19 UHR

DRINK & DRAW

ZEICHNEN, TRINKEN, FACHSIMPELN

Drink & Draw in der Militärkantine: 
Zeichnerinnen und Zeichner treffen sich alle zwei Wochen in lockerer Atmosphäre, um gemeinsam der Leidenschaft "Scribbeln-Zeichnen-Gestalten"mit Stift und Papier zu frönen. 

 

Es gibt keine Regeln oder Erwartungen - jede und jeder bringt sich so in die kreative Runde ein, wie sie oder er möchte. Ob nun skizziert, beobachtet, fachgesimpelt oder einfach nur das Feierabendbier genossen wird, entscheidet jede und jeder für sich selber.

 

Ziel ist ein reger Austausch an Erfahrungen, jede Menge neue Inputs und natürlich ein paar gesellige und coole Zeichenjams.


In diesem Sinne: Spitzt eure Bleistifte und bis bald in der Militärkantine!

 

Eintritt frei


MI, 21. Oktober 2020, 19 UHR

Stamm WürdeKompass

EIN AUSTAUSCH ZUR STÄRKUNG DES BEWUSSTSEINS MENSCHLICHER WÜRDE

Zwei Mal im Monat trifft sich  die WürdeKompass-Gruppe in Militärkantine zum Stamm im Restaurant, um über menschliche Würde im täglichen Zusammenleben zu diskutieren.

 

Eine gute Gelegenheit für Interessierte die WürdeKompass-Gruppe kennenzulernen und sich auszutauschen.

 

Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, diese ist kostenlos.


Do, 22. Oktober 2020, ab 18.30 Uhr

Kilian Ziegler: Geschickt

Eintopfen: Spoken Word & Eintopf

Der Gang zum Briefkasten - Kribbeln, Vorfreude und die Frage aller Fragen: Ist er heute endlich da? Der Liebesbrief, der Lottogewinn, der Umschlag, der alles verändert?

 

Kilian Ziegler und Samuel Blatter zeigen in ihrem neuen Programm, was sie im und auf dem Kasten haben. Humorvoll, scharfsinnig und mit Leichtigkeit besingen sie die Krone der Kommunikation: den Brief. Denn selbst wenn die Poststelle den Schalter umlegt und für immer schliesst, der Brief ist noch lange nicht geliefert!

 

Wenn es um Worte geht, ist Kilian Ziegler, Poetry Slam Schweizermeister 2018, die richtige Adresse. Virtuos und schlagfertig nennt er die  Dinge (und den Pöstler) beim Namen und zeigt dem Publikum, wo Bartli die Post holt. An seiner Seite, der Musiker Samuel Blatter, der mit unverwechselbaren Songs und lakonisch-bissigen Kommentaren für Kontrast und Lacher sorgt.

 

Sprachgewaltig und mit der nötigen Portion Selbstironie werden die Pointen von Ziegler und Blatter punktgenau zugestellt. Mit Wortspielen als ihr Markenzeichen, drücken die beiden jedem Thema geschickt ihren Stempel auf.

Ihr drittes Programm ist eine temporeiche Liebeserklärung an den Brief im post-Post-Zeitalter - ganz nach dem Motto: Kommunikation ist immer noch die beste Unterhaltung.

 

Slam Poetry, Kabarett und Musik - das volle Paket! Alles andere ist B-Post.

 

Wie immer beim "Eintopfen" gilt: Zuerst gibt's was Feines für den Gaumen, dann was auf die Ohren. 

18.30 h Eintopf, 20 h Show.

Eintritt: Fr. 38.00 inkl. Eintopf, Fr. 28.00 ohne Eintopf.

Unbedingt Vorverkauf nutzen. Hier.


MI, 28. Oktober 2020, AB 19 UHR

DRINK & DRAW

ZEICHNEN, TRINKEN, FACHSIMPELN

Drink & Draw in der Militärkantine: 
Zeichnerinnen und Zeichner treffen sich alle zwei Wochen in lockerer Atmosphäre, um gemeinsam der Leidenschaft "Scribbeln-Zeichnen-Gestalten"mit Stift und Papier zu frönen. 

 

Es gibt keine Regeln oder Erwartungen - jede und jeder bringt sich so in die kreative Runde ein, wie sie oder er möchte. Ob nun skizziert, beobachtet, fachgesimpelt oder einfach nur das Feierabendbier genossen wird, entscheidet jede und jeder für sich selber.

 

Ziel ist ein reger Austausch an Erfahrungen, jede Menge neue Inputs und natürlich ein paar gesellige und coole Zeichenjams.


In diesem Sinne: Spitzt eure Bleistifte und bis bald in der Militärkantine!

 

Eintritt frei


Mo, 2. November 2020, 19.30 Uhr

VORTRAG: MINADORES DE SUEÑOS

EIN KINDERPROJEKT IN ECUADOR - DIE KRISE ALS CHANCE

Der Aargauer Sozialpädagoge Marco Nyffeler erzählt mit Bildern über ein Jahr mit neuen Entwicklungen in der Krise aus der Sicht der Fundación in Quito.

Im Jahr 2003 wanderte Marco Nyffeler nach Ecuador aus und gründete die Fundacion Minadores de Sueños, welche heute über 100 Kinder und Jugendliche in einem Armenviertel im Süden der Hauptstadt betreut.

 

Türöffnung 19.30 h, Beginn 20 h

Eintritt frei

 

www.prominadoresdesuenos.org


DI, 3. NOVEMBER 2020, 19 UHR

Stamm WürdeKompass

EIN AUSTAUSCH ZUR STÄRKUNG DES BEWUSSTSEINS MENSCHLICHER WÜRDE

Zwei Mal im Monat trifft sich  die WürdeKompass-Gruppe in Militärkantine zum Stamm im Restaurant, um über menschliche Würde im täglichen Zusammenleben zu diskutieren.

 

Eine gute Gelegenheit für Interessierte die WürdeKompass-Gruppe kennenzulernen und sich auszutauschen.

 

Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, diese ist kostenlos.


Mi, 4. November 2020, ab 18.30 Uhr

Stamm #TwibiSG

Der Social-Media-Stamm

Jeden ersten Mittwoch des Monats treffen sich Social-Media-Player aus und um St.Gallen zum Austausch und gemütlichen Beisammensein.
Alle dürfen kommen: Twitterer, Blogger, Facebooker, Instagramer, Tik Toker und solche, die es noch werden wollen.
 
Eintritt frei.
 
Twitter:  @twibisg

Do, 5. November 2020, 18 - 20 Uhr

Cafè Rumantsch

Rumantschas e rumantschs s'inscuntran per cultivar lur lingua.

Scha tü hast vöglia da discuorrer o dudir duos uras be rumantsch schi t'annunzcha pro mai ed üna sopcha sarà reservada: gabi.lemm@bluewin.ch.

 

Cuosts: Consumaziun + ün tschincun.

 

www.rumantsch-cun-gabi.ch


MI, 11. November 2020, AB 19 UHR

DRINK & DRAW

ZEICHNEN, TRINKEN, FACHSIMPELN

Drink & Draw in der Militärkantine: 
Zeichnerinnen und Zeichner treffen sich alle zwei Wochen in lockerer Atmosphäre, um gemeinsam der Leidenschaft "Scribbeln-Zeichnen-Gestalten"mit Stift und Papier zu frönen. 

 

Es gibt keine Regeln oder Erwartungen - jede und jeder bringt sich so in die kreative Runde ein, wie sie oder er möchte. Ob nun skizziert, beobachtet, fachgesimpelt oder einfach nur das Feierabendbier genossen wird, entscheidet jede und jeder für sich selber.

 

Ziel ist ein reger Austausch an Erfahrungen, jede Menge neue Inputs und natürlich ein paar gesellige und coole Zeichenjams.


In diesem Sinne: Spitzt eure Bleistifte und bis bald in der Militärkantine!

 

Eintritt frei


MI, 18. NOVEMBER 2020, 19 UHR

Stamm WürdeKompass

EIN AUSTAUSCH ZUR STÄRKUNG DES BEWUSSTSEINS MENSCHLICHER WÜRDE

Zwei Mal im Monat trifft sich  die WürdeKompass-Gruppe in Militärkantine zum Stamm im Restaurant, um über menschliche Würde im täglichen Zusammenleben zu diskutieren.

 

Eine gute Gelegenheit für Interessierte die WürdeKompass-Gruppe kennenzulernen und sich auszutauschen.

 

Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, diese ist kostenlos.


FR, 20. NOVEMBER 2020, 20 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü im Voraus.

Vorverkauf hier.


SO, 22. NOVEMBER 2020, 18 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü.

Vorverkauf hier.


MI, 25. November 2020, AB 19 UHR

DRINK & DRAW

ZEICHNEN, TRINKEN, FACHSIMPELN

Drink & Draw in der Militärkantine: 
Zeichnerinnen und Zeichner treffen sich alle zwei Wochen in lockerer Atmosphäre, um gemeinsam der Leidenschaft "Scribbeln-Zeichnen-Gestalten"mit Stift und Papier zu frönen. 

 

Es gibt keine Regeln oder Erwartungen - jede und jeder bringt sich so in die kreative Runde ein, wie sie oder er möchte. Ob nun skizziert, beobachtet, fachgesimpelt oder einfach nur das Feierabendbier genossen wird, entscheidet jede und jeder für sich selber.

 

Ziel ist ein reger Austausch an Erfahrungen, jede Menge neue Inputs und natürlich ein paar gesellige und coole Zeichenjams.


In diesem Sinne: Spitzt eure Bleistifte und bis bald in der Militärkantine!

 

Eintritt frei


Do, 26. November 2020, ab 18.30 Uhr

Die Gebirgspoeten: Arthrose vom Napf - Ein Justizirrtum

Eintopfen: Spoken Word & Eintopf

Unerhörtes hat sich zugetragen: Ein Gesangsbanause hat die Herbsttournee eines Jodlerchors ruiniert. Auf der Suche nach Gerechtigkeit treten in einem obskuren Strafprozess üble Machenschaften zutage. Ein schwedischer Sägenexperte, eine Fotofalle und ein ausschliesslich im Genitiv sprechender Taxifahrer treten in den Zeugenstand.

 

In ihrem neuen Bühnenprogramm werden die Gebirgspoeten zum Gericht und wühlen auf absurde und aberwitzige Weise in den Niederungen eines Dorfes.

 

Von und mit: Rolf Hermann, Matto Kämpf, Achim Parterre.

 

Die Gebirgspoeten Rolf Hermann, Achim Parterre und Matto Kämpf gelten zurecht als die skurillste Boygroup der Schweizer Literaturszene.

Schweizer Radio und Fernsehen

 

Es dürfte sich um die bedächtigste gelungene Pointenjagd aller Zeiten handeln.

Züri-Tipp

 

Tränen lachen die Erwachsenen über die Gebirgspoeten.

Basellandschaftliche Zeitung

 

Der Dilletantismus ist gewollt - und die Gebirsgspoeten beherrschen ihn.

Zofinger Tagblatt

 

Fulminant!

Frutigblättli

 

Wie immer beim "Eintopfen" gilt: Zuerst gibt's was Feines für den Gaumen, dann was auf die Ohren. 

18.30 h Eintopf, 20 h Show.

Eintritt: Fr. 38.00 inkl. Eintopf, Fr. 28.00 ohne Eintopf.

Unbedingt Vorverkauf nutzen. Hier.


FR, 27. NOVEMBER 2020, 20 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü.

Vorverkauf hier.


SO, 29. NOVEMBER 2020, 18 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü.

Vorverkauf hier.


DI, 1. DEZEMBER 2020, 19 UHR

Stamm WürdeKompass

EIN AUSTAUSCH ZUR STÄRKUNG DES BEWUSSTSEINS MENSCHLICHER WÜRDE

Zwei Mal im Monat trifft sich  die WürdeKompass-Gruppe in Militärkantine zum Stamm im Restaurant, um über menschliche Würde im täglichen Zusammenleben zu diskutieren.

 

Eine gute Gelegenheit für Interessierte die WürdeKompass-Gruppe kennenzulernen und sich auszutauschen.

 

Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, diese ist kostenlos.


Mi, 2. Dezember 2020, ab 18.30 Uhr

Stamm #TwibiSG

Der Social-Media-Stamm

Jeden ersten Mittwoch des Monats treffen sich Social-Media-Player aus und um St.Gallen zum Austausch und gemütlichen Beisammensein.
Alle dürfen kommen: Twitterer, Blogger, Facebooker, Instagramer, Tik Toker und solche, die es noch werden wollen.
 
Eintritt frei.
 
Twitter:  @twibisg

Do, 3. Dezember 2020, 18 - 20 Uhr

Cafè Rumantsch

Rumantschas e rumantschs s'inscuntran per cultivar lur lingua.

Scha tü hast vöglia da discuorrer o dudir duos uras be rumantsch schi t'annunzcha pro mai ed üna sopcha sarà reservada: gabi.lemm@bluewin.ch.

 

Cuosts: Consumaziun + ün tschincun.

 

www.rumantsch-cun-gabi.ch


MI, 9. Dezember 2020, AB 19 UHR

DRINK & DRAW

ZEICHNEN, TRINKEN, FACHSIMPELN

Drink & Draw in der Militärkantine: 
Zeichnerinnen und Zeichner treffen sich alle zwei Wochen in lockerer Atmosphäre, um gemeinsam der Leidenschaft "Scribbeln-Zeichnen-Gestalten"mit Stift und Papier zu frönen. 

 

Es gibt keine Regeln oder Erwartungen - jede und jeder bringt sich so in die kreative Runde ein, wie sie oder er möchte. Ob nun skizziert, beobachtet, fachgesimpelt oder einfach nur das Feierabendbier genossen wird, entscheidet jede und jeder für sich selber.

 

Ziel ist ein reger Austausch an Erfahrungen, jede Menge neue Inputs und natürlich ein paar gesellige und coole Zeichenjams.


In diesem Sinne: Spitzt eure Bleistifte und bis bald in der Militärkantine!

 

Eintritt frei


Do, 10. Dezember 2020, ab 18.30 Uhr

Lidija Burcak: Lidija liest Leben

Eintopfen: Spoken Word & Eintopf

Seit 1990 schreibt Lidija Burcak, geboren 1983 in Winterthur, Tagebücher. Diese waren niemals für die Öffentlichkeit gedacht. Doch Dinge ändern sich. Zum Glück, denn heute erinnern sie uns an die Einfachheit und Herausforderung, Mensch zu sein.

 

„Wenn ich in mein Tagebuch schreibe, weiss ich nie, wo mein Satz enden wird. Das ist für mich ein Ausdruck von Freiheit – zumindest auf Papier. Was mich in meinem Denken vom Denken zurückhält oder wenn ich trotzig Undenkbares denke, dann sind das andere Geschichten. Sie erzählen uns von dem, wer wir sind. Dann geht es nicht mehr um mich, sondern um uns alle.“

 

Was hier niedergeschrieben steht, ist ein bisschen Jammern, ein bisschen Jugo und viel Ja zum Leben. Die persönlichen Lektionen des Sichkennenlernens und Erwachsenwerdens entfalten sich zu Manifesten für Anerkennung, gegen Vorurteile und um „ändlich mal en verdammte Platz i dere Welt z finde“.

 

Lidija Burcaks Gedanken und Ideen kreisen um das Leben, um Freunde und Feinde, um Geliebte und Verhasste, um Gesellschaft und Identität, um alles und nichts. Dabei entsteht eine Welt der Worte, die getränkt ist von humorvollem Ernst und ernsthaftem Humor. Diese Verbindung von Stärke und Verletzlichkeit, dieses Miteinander des unglaublich Intimen und dadurch gleichzeitig so Allgemeinen ist tief berührend.

 

Wie immer beim "Eintopfen" gilt: Zuerst gibt's was Feines für den Gaumen, dann was auf die Ohren. 

18.30 h Eintopf, 20 h Show.

Eintritt: Fr. 38.00 inkl. Eintopf, Fr. 28.00 ohne Eintopf.

Unbedingt Vorverkauf nutzen. Hier.


SO, 13. Dezember 2020, AB 17.30 UHR

MILONGA PARQUE PATRICIOS

TANGO IM HISTORISCHEN SAAL

Der Anlass für alle Tango-Liebhaberinnen und -Liebhaber und die, die es werden wollen.
 

17:30 - 18:30 Rafael Herbas aus Buenos Aires gibt eine Tangostunde (Niveau wird den Teilnehmenden angepasst). 

18:30 - 22.00 Uhr Milonga 

 

Eintritt: Milonga Fr. 10.00 / Tangostunde & Milonga Fr. 25.00

 

Weitere Informationen findet Ihr auch auf der Seite von Rafael Herbas. 


MI, 16. DEZEMBER 2020, 19 UHR

Stamm WürdeKompass

EIN AUSTAUSCH ZUR STÄRKUNG DES BEWUSSTSEINS MENSCHLICHER WÜRDE

Zwei Mal im Monat trifft sich  die WürdeKompass-Gruppe in Militärkantine zum Stamm im Restaurant, um über menschliche Würde im täglichen Zusammenleben zu diskutieren.

 

Eine gute Gelegenheit für Interessierte die WürdeKompass-Gruppe kennenzulernen und sich auszutauschen.

 

Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, diese ist kostenlos.


MI, 23. Dezember 2020, AB 19 UHR

DRINK & DRAW

ZEICHNEN, TRINKEN, FACHSIMPELN

Drink & Draw in der Militärkantine: 
Zeichnerinnen und Zeichner treffen sich alle zwei Wochen in lockerer Atmosphäre, um gemeinsam der Leidenschaft "Scribbeln-Zeichnen-Gestalten"mit Stift und Papier zu frönen. 

 

Es gibt keine Regeln oder Erwartungen - jede und jeder bringt sich so in die kreative Runde ein, wie sie oder er möchte. Ob nun skizziert, beobachtet, fachgesimpelt oder einfach nur das Feierabendbier genossen wird, entscheidet jede und jeder für sich selber.

 

Ziel ist ein reger Austausch an Erfahrungen, jede Menge neue Inputs und natürlich ein paar gesellige und coole Zeichenjams.


In diesem Sinne: Spitzt eure Bleistifte und bis bald in der Militärkantine!

 

Eintritt frei


FR, 22. JANUAR 2021, 20 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü.

Vorverkauf hier.


SA, 23. JANUAR 2021, 20 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü.

Vorverkauf hier.


FR, 12. FEBRUAR 2021, 20 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü.

Vorverkauf hier.


SA, 13. Februar 2021, 20 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü.

Vorverkauf hier.


SO, 14. FEBRUAR 2021, 18 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü.

Vorverkauf hier.


Kreuzbleicheweg 2
9000 St.Gallen, Schweiz
Tel. +41 71 279 10 00
schlafen@militaerkantine.ch