Kultur

Newsletter Abonnieren

DOWNLOAD MONATSPROGRAMM

Kunst in der Militärkantine

Eintopfen: Spoken Word & Eintopf

 

 

Do, 10. Dezember 2020, ab 18.30 Uhr

Lidija Burcak: Lidija liest Leben

Eintopfen: Spoken Word & Eintopf

Seit 1990 schreibt Lidija Burcak, geboren 1983 in Winterthur, Tagebücher. Diese waren niemals für die Öffentlichkeit gedacht. Doch Dinge ändern sich. Zum Glück, denn heute erinnern sie uns an die Einfachheit und Herausforderung, Mensch zu sein.

 

„Wenn ich in mein Tagebuch schreibe, weiss ich nie, wo mein Satz enden wird. Das ist für mich ein Ausdruck von Freiheit – zumindest auf Papier. Was mich in meinem Denken vom Denken zurückhält oder wenn ich trotzig Undenkbares denke, dann sind das andere Geschichten. Sie erzählen uns von dem, wer wir sind. Dann geht es nicht mehr um mich, sondern um uns alle.“

 

Was hier niedergeschrieben steht, ist ein bisschen Jammern, ein bisschen Jugo und viel Ja zum Leben. Die persönlichen Lektionen des Sichkennenlernens und Erwachsenwerdens entfalten sich zu Manifesten für Anerkennung, gegen Vorurteile und um „ändlich mal en verdammte Platz i dere Welt z finde“.

 

Lidija Burcaks Gedanken und Ideen kreisen um das Leben, um Freunde und Feinde, um Geliebte und Verhasste, um Gesellschaft und Identität, um alles und nichts. Dabei entsteht eine Welt der Worte, die getränkt ist von humorvollem Ernst und ernsthaftem Humor. Diese Verbindung von Stärke und Verletzlichkeit, dieses Miteinander des unglaublich Intimen und dadurch gleichzeitig so Allgemeinen ist tief berührend.

 

Wie immer beim "Eintopfen" gilt: Zuerst gibt's was Feines für den Gaumen, dann was auf die Ohren. 

18.30 h Eintopf, 20 h Show.

Eintritt: Fr. 38.00 inkl. Eintopf, Fr. 28.00 ohne Eintopf.

Unbedingt Vorverkauf nutzen. Hier.


MI, 16. DEZEMBER 2020, 19 UHR

Stamm WürdeKompass

EIN AUSTAUSCH ZUR STÄRKUNG DES BEWUSSTSEINS MENSCHLICHER WÜRDE

Zwei Mal im Monat trifft sich  die WürdeKompass-Gruppe in Militärkantine zum Stamm im Restaurant, um über menschliche Würde im täglichen Zusammenleben zu diskutieren.

 

Eine gute Gelegenheit für Interessierte die WürdeKompass-Gruppe kennenzulernen und sich auszutauschen.

 

Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, diese ist kostenlos.


Do, 24. Dezember 2020, 17.30 Uhr

Poetische Leckerbissen

Die besondere Weihnachtslesung

Cornelia Buder und Margot Burchert lesen etwas andere Texte und Gedichte zu Weihnachten, musikalisch begleitet durch Urs C. Eigenmann am Piano und Elena Zuhnke an der Violine.

 

Der ideale Anlass, um im Weihnachtsstress für eine entspannte Stunde, in der es nicht ganz ernst zu und her geht, innezuhalten und sich auf das Fest einzustimmen. 

 

Und diejenigen, die an diesem Tag weder kochen noch alleine zu Hause sein möchten, können anschliessend im Restaurant in gemütlicher Atmosphäre das 7-Gang-Weihnachtsmenü geniessen.

 

Freiwilliger Kostenbeitrag für die Lesung,

Fr. 100.00 für das 7-Gang-Menü.  

Reservation unter essen@militaerkantine.ch


Do, 31. Dezember 2020, ab 18.00 Uhr

Silvester-Party

Öberirutsche mit Essen, Drinks und Feuerwerk

Silvester in der Militärkantine ist dieses Jahr entspannt.

Wir rutschen gesellig aus dem alten Jahr, im Rahmen des Schutzkonzeptes so unkompliziert wie möglich - bei feinem Essen, guten Drinks und Feuer im Garten.

 

Einfach kommen! Wir machen, was und so lang wir dürfen.

 

Reserviert Euch den Abend und kommt einfach vorbei! Es ist keine Anmeldung nötig. 


FR, 22. JANUAR 2021, 20 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü.

Vorverkauf hier.


SA, 23. JANUAR 2021, 20 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü.

Vorverkauf hier.


FR, 12. FEBRUAR 2021, 20 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü.

Vorverkauf hier.


SA, 13. Februar 2021, 20 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü.

Vorverkauf hier.


SO, 14. FEBRUAR 2021, 18 UHR

Trainingslager

EIN KAMMERMUSICAL ÜBER EINEN WAHREN OLYMPIATRAUM UND DER FRAGE, WARUM ER IN DER OSTSCHWEIZ PLATZEN MUSS.

Rudolf Emil Pfändler Leuthold aus St.Gallen hat Grosses vor, ganz Grosses. Zusammen mit zwei Appenzellern und einer Thurgauerin will er im Tal der Demut (sic!) ein Olympiastadion bauen. Für die vier steht fest: «Mer müesst emol allne e so richtig bewiese, wer mir sind und wa mir chönt». Doch schon beim Probelauf mit Olympiafeuer und «akrobatischer Fackelrolle» fällt Rudolf Emil Pfändler Leuthold tief. So tief, dass er seither in seinem Bett liegt und versucht zu verstehen, wie es soweit hat kommen können.
Mit Rudolf Emil Leuthold (Oliver Kühn), einer Ständerlampe, die Gitarre spielt (Sandro Schneebeli) und einer Zukunft (Martina Flück), die zum Schluss das Licht löscht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Theater Jetzt.

Wahlweise mit einem 3-Gang-Menü.

Vorverkauf hier.


Kreuzbleicheweg 2
9000 St.Gallen, Schweiz
Tel. +41 71 279 10 00
schlafen@militaerkantine.ch