Ein ausgezeichnetes Hotel

Gute zwei Jahre offen und schon durfte die Militärkantine zwei schöne Auszeichnungen entgegenehmen:

 

Historisches Hotel des Jahres 2017

 

Die Auszeichnung "Das historische Hotel des Jahres" wird jedes Jahr an gastgewerbliche Betriebe für die Erhaltung und Pflege historischer Bausubstanz verliehen. Sie wird getragen von ICOMOS Suisse, der Landesgruppe des Internationalen Rats für Denkmalpflege, in Zusammenarbeit mit GastroSuisse, hotelleriesuisse und Schweiz Tourismus. Eine Jury bestehend aus Experten von Denkmalpflege, Architektur, Geschichte, Hotellerie und Restauration wählt die Preisträger aus den eingereichten Bewerbungen aus. Der Preis wird jeweils im Herbst als Auszeichnung für das Folgejahr verliehen.

 

Die Militärkantine erhielt die Auszeichnung für den hohen und wertvollen Anteil an historischer Bausubstanz, gepaart mit einem zeitgemässen Betriebskonzept und das grosse architektonisch Geschick bei der Renovation. Die Militärkantine sei "ein überzeugendes Beispiel für die gekonnte Verbindung von Historie und Moderne."

 

Der Preis ist natürlich auch ein Preis für die Architekten, die das Haus renoviert haben: Flury + Furrer Architekten GmbH aus Zürich

 

 

Schönste Hotels der Schweiz

 

Die Militärkantine wurde in die neu überarbeitete 4. Auflage der Publikation des Schweizer Heimatschutzes "Schönste Hotels der Schweiz" aufgenommen. Gefreut hat uns speziell auch, dass der Küche eine besondere Anerkennung zukommt: “Restaurant mit ambitionierter / ausgezeichneter Küche". 

 

Der Schweizer Heimatschutz beschreibt die Militärkantine folgendermassen:

 

“St. Gallen ist um eine Perle reicher: in gelungener Zusammenarbeit nahmen die städtische Denkmalpflege und ein engagiertes Team von Gastgebern die Verwandlung der ehemaligen Militärkantine am Kreuzbleichepark in die Hand. Prächtig erhebt sich das frisch renovierte Gebäude hinter den stattlichen Kastanienbäumen der Gartenwirtschaft. Die Bar, die mit einem kunstvollen Bilderfries auf Episoden der Geschichte des Gebäudes anspielt, ist Treffpunkt für Hotelgäste und Ortsansässige zugleich. Die grosszügigen, verschiedenartigen Zimmer begeistern durch hochwertige, innovative Materialisierung, frische Wildblumen und Vintage-Designmöbel. Für einmal zogen Hotelbetreiber und Denkmalpflege am gleichen Strick.”

 


Der beliebte Hotelführer des Schweizer Heimatschutzes wurde von Grund auf neu überarbeitet und wartet mit zahlreichen Neuentdeckungen auf. 78 charaktervolle Hotels und 13 Bed & Breakfasts aus allen Landesteilen werden vorgestellt.
 
Gute Baukultur aus allen Epochen und ein stimmiges Gesamtkonzept
Was macht ein „schönes“ Hotel aus? Der Schweizer Heimatschutz hat sich auf die Suche nach aussergewöhnlichen Gasthäusern gemacht, die ein ganzheitliches Kulturverständnis pflegen. Dazu gehört neben qualitätsvoller Architektur und Gestaltung aus allen Epochen ein respektvoller Umgang mit historischer Bausubstanz, eine gute Einbettung in die Region, ein überzeugendes Betriebskonzept und Gastfreundschaft mit Herzblut. Wie in den vorhergegangenen Ausgaben wurde Wert darauf gelegt, dass die sorgfältige Gestaltung nicht bei den repräsentativen Gesellschaftsräumen Halt macht, sondern auch die Einrichtung und die Zimmer durch ein stringentes Gesamtkonzept geprägt sind. 
 
Qualität pflegen und weiterentwickeln
Die Schweizer Tourismusbranche und insbesondere die Hotellerie sind gefordert, ihren Teil zum Erhalt der wertvollen Kulturlandschaften, Ortsbilder und Baudenkmäler der Schweiz zu leisten.  Die einzigartigen Landschaften, attraktiven Städte und unverwechselbaren Ortsbilder prägen mit ihren starken Identitäten das positive Bild unseres vielfältigen Landes und sind damit die wichtigste Ressource für das touristische Angebot. Zur sinnvollen und verträglichen Weiterentwicklung dieses Angebotes ist tatkräftiges und kluges Engagement auf verschiedenen Ebenen gefragt. „Die schönsten Hotels der Schweiz“ stellt Gasthäuser vor, die das vorhandene Potential geschickt nutzen, weiterentwickeln und so mit gutem Beispiel vorangehen.
 
Charakter und Echtheit statt standardisiertem Luxus und Einheitsbrei
Herkunft, Alter und Ansprüche der Gäste verändern sich laufend, was die Gastbetriebe immer wieder vor Herausforderungen stellt. Momentan sind Erlebniswelten gefragt: Boutique- und Design-Hotels verzeichnen einen regelrechten Boom. Da ist es kein Wunder, dass Umgestaltungen nicht immer mit der nötigen Sorgfalt angegangen werden. Der Schweizer Heimatschutz stellt Betriebe vor, die sich nicht nach kurzfristigen Moden und Trends richten, sondern auf Qualität, Langfristigkeit und starke, eigensinnige und regionale Identitäten setzen.
 

Kreuzbleicheweg 2
9000 St.Gallen, Schweiz
Tel. +41 71 279 10 00
schlafen@militaerkantine.ch